Tag der Bibliotheken - "Das Ziel ist der gleichberechtigte Zugang zu Information und Literatur"

Zum heutigen Tag der Bibliotheken haben wir etwas besonders lesenswertes für Sie. Unsere Geschäftsführerin Elke Dittmer gab dem Deutschen Institut für Menschenrechte ein Interview.

Der "Tag der Bibliotheken" wurde 1995 vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker ins Leben gerufen und findet seither am 24. Oktober statt. Er soll die Aufmerksamkeit auf die vielen Bibliotheken in Deutschland lenken und auf deren vielfältige Angebote aufmerksam machen.

Unter dem Motto "Das Ziel ist der gleichberechtigte Zugang zu Information und Literatur" sprach das Deutsche Institut für Menschenrechte mit unserer Geschäftsführerin Elke Dittmer, über den barrierefreien Zugang zu Literatur und die anstehende Umsetzung des Vertrags von Marrakesch in Deutschland.

Das komplette Interview können Sie hier nachlesen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben